Tourists welcome

Tourists welcome

Zeichnungen und Fotos: Maki Shimizu, Text: Anna-Lena Wenzel
Verfolgt man die Schlagzeilen der Medien über Iran, gewinnt man den Eindruck das Land wäre ein Konfliktherd und agiere als Kriegstreiber in der ganzen Nahostregion. Die Rhetorik eines Donald Trump ist dementsprechend einseitig und von Drohungen gespickt. Wie sehr die mediale Berichterstattung und politische Interessen das Bild eines Landes auf einen bestimmten Eindruck reduzieren kann, hat die Künstlerin Maki Shimizu erfahren, als sie vier Wochen in Iran verbrachte. Ihre Beobachtungen, die sie in Zeichnungen und Fotos festgehalten hat, zeichnen ein anderes Bild, weswegen sie ihren Beitrag mit Tourist welcome überschrieben hat.
 
Sa, 10/19/2019 - 10:34
Kurzbeiträge

Einwürfe

Spaces of Solidarity Der Kiosk of Solidarity macht Station in einer Ausstellung im Deutschen Architektur Zentrum
Parasite Parking Logbuch einer öffentlichen Intervention von Alexander Sacharow und Jakob Wirth

Fundsachen

OZ in Erinnerung Für „OZ: in memoriam“ hat sich Mary Limo
The Black Triangle 360 schwarze Dreiecke in Wien dokumentiert von Peter Schreiner

Straßenszenen

24 Stunden Taiwan Eindrücke aus dem cuten und weirden Alltag in Taiwan von Martin Müller.
All the Photos · Berlin Straßenskulpturen von Winnes Rademächers
Asphaltrisse Risse in Berliner Straßen fotografiert von Heide Pawlzik.

So klingt

So lebt

es sich 20 Tage im Grenzturm Im Herbst 2019 hatten Kirstin Burckhardt
man im Olympiapark 1953 begonnen Timofej Wassiljewitsch Pro
der Vogel in der Stadt Vögeln-Nistkästen-Modelle für eine bessere Kohabitation