die Getreideverkehrsanlage

die Getreideverkehrsanlage

Yara Mekawei und Farzad Golghasemi
She is my heart, and everything it embraces, And I’m a mere passerby.
For me, she is my only heart’s desire. For her, I’m a mere passerby.
Yara Mekawei – 2021

Der Koloss
It is called der Koloss, and in the strictest sense of the word, it is colossal. It is so sizable that one loses the sense of own size. But, why is it so calm around? Where are the numerous actions owing to its existence? I can hear some distant noises that might spring from the new giant in its vicinity, displacing the business and shifting the flow.
Farzad Golghasemi – April 2021

Soundaufnahme, Foto und Text sind Teil von "Listen to my Postcard", einer Gemeinschaftsarbeit von Yara Mekawei (Sound, Text) und Farzad Golghasemi (Fotos, Text), die im Rahmen von "Coapparation", Teil II, einem Atelierstipendiumprogramm von Thealit in Bremen, entstanden ist. Die beiden Künstler*innen befinden sich in einer Online-Residency, bei der sie ihre Arbeit aufteilen und gleichzeitig unmittelbar aufeinander reagieren - als wenn sie sich Hörpost hin- und herschicken: Während sich Yara Mekawei als Komponistin von elektronischer Musik dem Phänomen des Schalls zuwendet und Field Recordings in Sound-Arbeiten umwandelt, fotografiert Farzad Golghasemi die entsprechenden Orte. Dazu entstehen kurze, poetische Texte. Hier kann man weitere Aufnahmen von verschiedenen Orten in der Stadt anhören.
 
audioplayer: 
Die Getreideverkehrsanlage (Der Koloss) in Bremen Gröpelingen
Do, 04/22/2021 - 13:37
Kurzbeiträge

Einwürfe

Spaces of Solidarity Der Kiosk of Solidarity macht Station in einer Ausstellung im Deutschen Architektur Zentrum
Parasite Parking Logbuch einer öffentlichen Intervention von Alexander Sacharow und Jakob Wirth

Fundsachen

OZ in Erinnerung Für „OZ: in memoriam“ hat sich Mary Limo
The Black Triangle 360 schwarze Dreiecke in Wien dokumentiert von Peter Schreiner

Straßenszenen

All the Photos · Berlin Straßenskulpturen von Winnes Rademächers
Asphaltrisse Risse in Berliner Straßen fotografiert von Heide Pawlzik.
Neun falsche Hennen Die Welcomecitygroup feiert Junggesellinenabschied auf der Reeperbahn in Hamburg

So klingt

Istanbul II Im November 2022 verbringt Zora Kreuzer

So lebt

es sich 20 Tage im Grenzturm Im Herbst 2019 hatten Kirstin Burckhardt
man im Olympiapark 1953 begonnen Timofej Wassiljewitsch Pro
der Vogel in der Stadt Vögeln-Nistkästen-Modelle für eine bessere Kohabitation