Fassadenschichtungen

Schwerpunkt: Fassaden

Fassadenschichtungen

Daniel Barthmanns Fotos von St. Pauli
Fotos: Daniel Barthmann, Text: Anna-Lena Wenzel

Seit mehreren Jahren hält Daniel Barthmann die Veränderungen des Hamburger Stadtteils St. Pauli fotografisch fest. Er wählt dazu Motive, die vom Wandel erzählen ohne dies explizit zu machen. Auf vielen Bildern sind Häuserfassaden zu sehen. Sie sind besonders geeignet durch ihre verschiedenen Farb- und Materialschichten und das Nebeneinander unterschiedlicher Baustile ein Gefühl für den Lauf der Zeit zu vermitteln.

 

Doch die kleinteilige, verwinkelte Struktur St. Paulis ist zusehends bedroht. Großformatige „tanzende“ Gewerbetürme, hochragende Hotelanlagen und großflächige Neubauareale ersetzen Hinterhöfe, kleine Gewerbeeinheiten und Charakterorte, für die Daniel Barthmann ein besonderes Auge hat.

Er verzichtet dabei auf Personen – die Gebäude sprechen mit ihren Oberflächen und Schriftzügen, aber auch mit ihren Verschachtelungen und Verwundungen für sich. Blättern Geschichte in Schichten auf und erzählen von Einschnitten, Abbrüchen und Ergänzungen.

 

In den Worten Daniel Barthmanns sind diese Orte Bezugsrahmen, in denen eine Epoche in ihrer Komplexität vergegenwärtigt werden kann. Tatsächlich gelingt es Daniel Barthmann in einigen Bildern die Tiefenschärfe so weit aufzulösen, dass ein Nebeneinander von Zeit entsteht und die Sedimente der Geschichte sichtbar werden.

 

http://www.danielbarthmann.de/

 

Kurzbeiträge

Einwürfe

Plakate für mehr Mitgefühl Die Ministerin für Mitgefühl steht in di
Was die Corona-Pandemie mit uns macht Tagebuchzeichnungen von Alex Müller
Was die Corona-Pandemie verändert Notizen von Anna-Lena Wenzel nach der Lektüre von Carlin Emckes Corona-Journal.

Fundsachen

Dickpic-Galerie Die Journalistin Anne Waak postet a
Mitte Juni (New Orleans) Gibt es den Mississippi River wirklich w
Plakat Décollages Die Künstlerin Kirsten Heuschen sammelt Plakate und macht daraus Collagen

Straßenszenen

Köln, Rudolfplatz Thorsten Krämer hat ein "City Poem" zum Rudolfplatz verfasst.
Was es alles so gibt am Kottbusser Damm Käthe Kruse läuft den Kottbusser Damm herunter und unterzieht ihn einem "close reading"
Walking Cities in Lockdown Ein Interview mit Antonia Low

So klingt

die Getreideverkehrsanlage She is my heart, and everything it embra
eine Gutenachtgeschichte mit den Münchner Stadtsurfer*innen Nach dem Motto: Gemeinsam durch die Eins
Olevano Olevano Romano im Sommer – kurze Klangka

So lebt

es sich in der Großwohnsiedlung ‚Archivdialoge‘ nennt die Künstlerin
man bald in der Ringbahnstraße Wie verändern Neubauten das Stadt- und R
man in Kairo Cairo Notes von Esther Ernst