man bald in der Ringbahnstraße

man bald in der Ringbahnstraße

Collage und Fotos: Karen Winzer, Drohnenoperator: Alessandro di Martino, Text: Anna-Lena Wenzel
Wie verändern Neubauten das Stadt- und Raumgefüge, beschränken Sichtachten und Gehwege? Mit ihrer Ausstellung „Vision“ im Berliner Projektraum when the image is new the world is new, einem Projekt von Christof Zwiener, hat Karen Winzer im Juli 2019 versucht, die Dimensionen eines Neubaukomplexes in Neukölln anschaulich zu machen. Das Bauvorhaben „Neue Ringbahnhöfe“, das auf einer Brache an der Ringbahn in naher Zukunft errichtet werden soll, bedeutet für die hier lebenden Menschen einen vielschichtigen Einschnitt in ihre bisherige Wohnsituation. Wie lässt sich das neue Gebäude vorstellen, wie verändern sich Blickwinkel und -achsen, Licht- und Luftverhältnisse für die Nachbar_innenschaft?  Ganz konkret: Wie hoch sind 65 Meter? Und wo liegt das Dach bei neun Stockwerken?
Karen Winzer macht zusammen mit einem Drohnenoperator einen öffentlichen Spaziergang über das Baugelände. Der Titel dieser Arbeit „OK“ bezieht sich auf die in Architekturzeichnungen gängige Abkürzung für Oberkante, denn seine Drohne fliegt entlang der geplanten Oberkante des Neubaus und vermag auf diese Weise, ein Gefühl für dessen Höhe und Breite zu vermitteln. Während Architekturmodelle und Visualisierungen diese Ausmaße jeweils verkleinert wiedergeben, werden durch den Drohnenflug die Dimensionen des Neubaus in seinen realen Dimensionen erfahrbar und geben einen Vorgeschmack auf die kommenden Veränderungen.

 
Mi, 09/30/2020 - 08:38
Kurzbeiträge

Einwürfe

Spaces of Solidarity Der Kiosk of Solidarity macht Station in einer Ausstellung im Deutschen Architektur Zentrum
Parasite Parking Logbuch einer öffentlichen Intervention von Alexander Sacharow und Jakob Wirth

Fundsachen

OZ in Erinnerung Für „OZ: in memoriam“ hat sich Mary Limo
The Black Triangle 360 schwarze Dreiecke in Wien dokumentiert von Peter Schreiner

Straßenszenen

All the Photos · Berlin Straßenskulpturen von Winnes Rademächers
Asphaltrisse Risse in Berliner Straßen fotografiert von Heide Pawlzik.
Neun falsche Hennen Die Welcomecitygroup feiert Junggesellinenabschied auf der Reeperbahn in Hamburg

So klingt

Istanbul II Im November 2022 verbringt Zora Kreuzer

So lebt

es sich 20 Tage im Grenzturm Im Herbst 2019 hatten Kirstin Burckhardt
man im Olympiapark 1953 begonnen Timofej Wassiljewitsch Pro
der Vogel in der Stadt Vögeln-Nistkästen-Modelle für eine bessere Kohabitation