Betr.: Erwerb einer Pistole

Betr.: Erwerb einer Pistole

Beim Kauf einer alten Schreibmaschine auf dem Flohmarkt fand Hanna Mattes diesen Brief. Wir fragen uns: Ist das ein skurilles Zeitdokument oder Fake?

 

"Berlin, den 11.02.96

Betr.: Erwerb einer Pistole Mauser C 96

 

Sehr geehrter Herr Stark,

 

bezugnehmend auf unser Telefonat vom 09.02.96, bestelle ich hiermit eine Pistole Mauser C 96 inkl. vier Ladestreifen im absoluten Bestzustand. (Kal. 7,63 Mauser)

Ich nehme Ihren Vorschlag an, und ich bestelle das Modell 1912. Wie ich Ihnen schon bereits schilderte, bin ich noch nicht im Besitz der erforerlichen Berechtigung.

Wie abgesprochen zahle ich einen Teilbetra (500,-DM) ab, und Sie verwahren die Waffe, bis ich Besitz der erforderlichen Berechtigung bin.

 

Schicken Sie mir bitte eine Rechnung (Kaufvertrag) auf dem der Endpreis, Fabrikations-Nr. und Modell verzeichnet ist.

Bei Erhalt der Rechnung zahle ich den o.a. Teilbetrag ein, und Sie bestätigen mir dann den Erhalt des Geldes.

Die vollständige Bezahlung erfolgt bei Erwerb der Waffe.

 

Ich hoffe, Sie sind damit einverstanden und erwarte einen pos. bescheid."

 

 

 

 

 

Kurzbeiträge

Fundsachen

Plakat Décollages Übereinander gelegte Papierschichten, di
Aus dem Archiv für aktuelles Nichts Eine Fotostrecke von Michael Dis
Die andere Urlaubs-Idylle Teneriffa – Graffities im Pool – verkomm

Straßenszenen

Zeit der letzten Brachen

I remember how in the mid 90's, me

heimwege

Für ACHIM HOOPS

 

So klingt

So lebt

... man in Kairo "2018 durchstreife ich mit Stift und Pap
und besitzt man in der Oranienstraße Eigentumsverhältnisse in der Ora
(e) Audre Lorde in Berlin Audre Lorde hatte einen bedeutenden Einf