Auf der Straße II

Auf der Straße II

Hannes Obens / Anna-Lena Wenzel

Die Spree-Comtesse

 

Kaiserwetter in Berlin. An den Uferwegen des Landwehrkanals schlendern Leute, vor allem junge, andere spielen Boule oder lesen. Ein älterer Mann stützt sich am Geländer ab und scheint direkt ins Wasser zu schauen. Unterdessen nähert sich das Ausflugsschiff „Spree-Comtesse“, dessen Gäste den Spaziergängern zuwinken. Keiner reagiert.

 

Nur der ältere Mann scheint einen Wink in ihre Richtung zu machen, der von den Passagieren sofort freundlich erwidert wird. Doch plötzlich, ungefähr auf seiner Höhe angekommen, reißen alle wie auf Knopfdruck den Kopf herum und schauen weg. Der ältere Mann dreht sich jetzt um und torkelt in seinen zerschlissenen Klamotten langsam davon. Sein Reißverschluss ist noch weit geöffnet.

 

Hannes Obens

 

 

 

Eldorado für Frotteure

 

In der S-Bahn. Ich beobachte einen jungen Mann, der sich angeregt mit seinem Freund gegenüber unterhält. Neben ihm sitzt ein älterer Herr. Jugendlich gekleidet. Sympathischer Blick.

Er hört augenscheinlich der Unterhaltung zu, guckt aufmerksam von einem zum anderen, bis sein Blick auf seinem Nebenmann ruhen bleibt. Ich bemerke, wie er sich millimeterweise immer näher an den Jungen heranschiebt, sich an ihn heranruckelt. Sein Bein lehnt an dem des Jungen, seine Hand berührt fast wie zufällig dessen Bein. Aus seiner Körperspannung ist zu lesen, dass dies nicht zufällig passiert.Er lächelt. Fühlt sich augenscheinlich wohl.

 

Der Junge kriegt davon nichts mit, er lässt sich jedenfalls nichts anmerken. Auch sein Freund, der ja die gleiche Perspektive einnimmt wie ich, redet einfach weiter. Ich überlege, ob ich eingreifen soll, aber da der Junge sich nichts anmerken lässt, lasse ich es bleiben. Für den Alten empfinde ich sowohl Abscheu als auch Mitleid. Ich überlege, wie man nennt, was der Mann ist: Ein Frotteur, fällt mir ein als ich aus der Bahn steige. In der Stadt müssen sie sich wohl fühlen.

 

Anna-Lena Wenzel

Fr, 03/01/2013 - 23:14
Kurzbeiträge

Einwürfe

Spaces of Solidarity Der Kiosk of Solidarity macht Station in einer Ausstellung im Deutschen Architektur Zentrum
Parasite Parking Logbuch einer öffentlichen Intervention von Alexander Sacharow und Jakob Wirth

Fundsachen

OZ in Erinnerung Für „OZ: in memoriam“ hat sich Mary Limo
The Black Triangle 360 schwarze Dreiecke in Wien dokumentiert von Peter Schreiner

Straßenszenen

24 Stunden Taiwan Eindrücke aus dem cuten und weirden Alltag in Taiwan von Martin Müller.
All the Photos · Berlin Straßenskulpturen von Winnes Rademächers
Asphaltrisse Risse in Berliner Straßen fotografiert von Heide Pawlzik.

So klingt

So lebt

es sich 20 Tage im Grenzturm Im Herbst 2019 hatten Kirstin Burckhardt
man im Olympiapark 1953 begonnen Timofej Wassiljewitsch Pro
der Vogel in der Stadt Vögeln-Nistkästen-Modelle für eine bessere Kohabitation